Apple HomeKit Unterstützung durch Nuki

05.05.2017

Die Fragen nach einem HomeKit Türschloss und einer Integration von Nuki in Apple HomeKit gehören zu den häufigsten Anfragen, die wir von euch bekommen. Mit diesem Beitrag erklären wir, warum das aktuelle Nuki Smart Lock nicht HomeKit fähig ist und wie es um eine zukünftige HomeKit Unterstützung steht.

Update 1 (26.10.2017): Bereits im Juni 2017 hat Apple im Rahmen der Worldwide Developers Conference “WWDC” angekündigt, die sehr strengen Regularien zur HomeKit Integration anzupassen. So wurde unter anderem erwähnt, dass der Verschlüsselungsmechanismus zukünftig nicht mehr zwingend über einen physisch installierten Authentifizierungs-Chip abgewickelt werden muss, sondern auch softwarebasiert ausgeführt werden kann. Dies würde die Möglichkeit schaffen, das HomeKit Protokoll auch in bereits bestehende Nuki Smart Locks zu integrieren. Leider gibt es seitens Apple noch keine genauen Informationen dazu, wann dies konkret möglich sein wird.

Selbstverständlich bleiben wir an dem Thema dran und werden alle Hebel in Bewegung setzen, um auch dein bereits vorhandenes elektronisches Türschloss HomeKit-fähig zu machen. Der nächste Schritt liegt nun bei Apple. Sobald es etwas Neues zu diesem Thema gibt, werden wir dich natürlich umgehend informieren.
Nuki und Apple HomeKit Integration
Apple HomeKit Unterstützung von Nuki

Apples HomeKit Standard

Apple hat im Jahr 2014 gemeinsam mit iOS8 HomeKit als neuen Standard für die Hausautomatisierung spezifiziert und mit iOS8 in Form einer API, ohne eigene App dafür, vorgestellt. Lediglich der Sprachassistent Siri stand zur Kommunikation mit HomeKit-Geräten zur Verfügung. Gemeinsam mit der API wurden auch die Standards für die Zertifizierung festgelegt, welche, verglichen mit anderen Softwarestandards, äußerst rigoros sind. Neben einigen Zertifizierungsvorgängen durch Apple selbst, ist auch zwingend der Einbau eines Authentifizierungschips in das jeweilige Gerät vorsehen, was Änderungen an der Hardware des Smart Locks zur Folge hat. Für Experten ist dies der Hauptgrund, warum Apples HomeKit anfangs kaum eine Entwicklung zeigte und der Standard erst Ende 2016 durch die Integration einer eigenen Home App in iOS10 und durch die Vorstellung einer breiteren Anzahl neuer Geräte bei der CES 2017 Fahrt aufnahm.

Nuki und HomeKit

Als wir 2015 die Hardware für das aktuelle Nuki Smart Lock fixiert und die industrielle Fertigung in Auftrag gegeben haben, steckte HomeKit noch in den Kinderschuhen.

Als Startup konnten wir mit unserem Nuki Kickstarter Projekt nicht riskieren, dass durch langwierige Zertifizierungen die Auslieferung unserer Smart Locks verzögert werden könnte. Aus diesem Grund haben wir damals vorerst auf die HomeKit Unterstützung verzichtet.

Eine Integration von HomeKit in die Nuki Bridge, die wir erst etwas später fertigen ließen, wurde durch eine Vorschrift von Apple verhindert. Diese Vorschrift verbietet, sicherheitsrelevante Geräte mit einer Bridge zu verbinden, wenn diese selbst auch über eine Bluetooth-Anbindung verfügen. Somit kam auch dies für uns nicht in Frage.

Mittlerweile haben wir 2017, das Nuki Smart Lock ist erfolgreich am Markt eingeführt, genauso wie auch die HomeKit Unterstützung eines der bei uns am häufigsten angefragten Features geworden ist. Da die Wünsche unserer Kunden für uns an oberster Stelle stehen, freuen wir uns, euch mitteilen zu können, dass wir bereits aktiv an einer HomeKit Integration arbeiten. Wann diese verfügbar sein wird, können wir derzeit noch nicht sagen, da dies wie oben beschrieben ein langwieriger Prozess ist und wir zudem mit der Funktionalität, die der HomeKit Standard derzeit bietet, noch nicht in vollem Umfang zufrieden sind. Vor allem die für den europäischen Raum wichtige Funktion zum “Tür öffnen” (zusätzlich zum “Aufsperren” und “Zusperren”) wird von HomeKit, Apples Home App und auch von Siri noch nicht unterstützt.

Aktuell können wir euch aber IFTTT (If This Then That) und die Integration von Amazon Alexa ans Herz legen. Über diese Plattformen könnt ihr bereits jetzt die gängigsten Smart Home Lösungen ganz einfach miteinander verknüpfen und euer Smart Lock per Sprache steuern. Selbstverständlich erfahrt ihr sowohl hier im Nuki Blog, als auch auf unserer Facebook-Seite, sobald neue Integrationen für euer Smart Lock verfügbar sind!

Viele Grüße
euer Nuki team