Dein Schlüssel in die Welt des Smart Home
Smarte Beleuchtung: ein Plus für Wohlbefinden und Sicherheit_Nuki Smart Lock
Nuki » Blog » Smart Home » Smarte Beleuchtung: ein Plus für Wohlbefinden und Sicherheit

Smarte Beleuchtung: ein Plus für Wohlbefinden und Sicherheit

Smart Home 19.03.2020 | Marcus Schwarten

Ein vernetztes Zuhause bringt viele Vorteile mit sich, vor allem aber sorgt es für mehr Sicherheit und mehr Komfort. Smarte Beleuchtung deckt beide Bereiche ab, denn intelligente Lichtsteuerung kann sowohl mehr Sicherheit als auch höhere Wohnqualität mit sich bringen. Wir geben dir einen Überblick, welche Möglichkeiten smarte Beleuchtung bietet.

Gewinn für jedes Zimmer

Es findet zwar oft nur wenig Beachtung, aber Beleuchtung spielt für die Lebensqualität eine wichtige Rolle. Für viele wäre ein Leben ohne Licht nahezu unvorstellbar. Auch in den eigenen vier Wänden kann die passende Lichtstimmung für mehr Wohlbefinden sorgen und die Leistungsfähigkeit steigern. Je nach Lichtfarbe und Helligkeit kannst du ein ganz bestimmtes Ambiente erzeugen, von romantischem Kerzenflackern bis hin zu hellem Leselicht für konzentriertes Arbeiten.

All jene, welche den Lichtschalter primär zum Ein- und Ausschalten sowie Dimmen verwenden, fragen sich womöglich, wie das funktioniert: Mit smarten Lampen klappt das ganz einfach und intuitiv, da sich diese problemlos per App, Stimme oder smartem Lichtschalter in verschiedene Einstellungen und Szenen versetzen lassen. So sorgen vernetzte Lampen mit warmen und gedämpften Lichtstrahlen im Wohnzimmer für das passende Ambiente beim Candle-Light-Dinner, während sie in der Küche zur besten Sicht beim Kochen und im Büro zur augenschonenden Bildschirmarbeit beitragen.

Besonders vorteilhaft ist smartes Licht dann, wenn du nachts mal aufstehen musst, denn smarte Lampen lassen sich problemlos so konfigurieren, dass sie in den Nachtstunden nur stark gedimmt aufleuchten. So ersparst du dir den „Hallo-Wach-Effekt“, wenn du nachts im Bad das Licht einschaltest.

Praktische Helferlein

Wer trotz smarter Beleuchtung im Haus nicht auf die gewohnten Lichtschalter verzichten möchte, macht diese ebenfalls smart. So lassen sich dann bequem verschiedene Lichtstimmungen per Tastendruck einstellen – eine willkommene und gewohnte Alternative zu den modernen Lösungen per App und Sprachsteuerung.

Besonders praktisch für Flure, Treppenhäuser und andere Durchgangsräume sind Bewegungsmelder. Sie gibt es zwar ebenfalls schon lange, aber meist nur in Kombination mit einzelnen Lampen. Als smarte Variante steuern sie ganze Räume oder Etagen und sorgen so dafür, dass du nie im Dunkeln tappst.

Auch in Kombination mit anderen Smart Home Produkten kann smarte Beleuchtung ihre Stärken ausspielen. Meldet beispielsweise dein Nuki Smart Lock beim Abschließen dem Smart Home die Abwesenheit der Bewohner, lassen sich auf Wunsch per Automatisierung alle Lichter im Haus ausschalten und die Alarmanlage aktivieren. Sobald dein elektronisches Türschloss von Nuki wieder aufsperrt, begrüßt dich dein Zuhause mit deiner individuell eingestellten Wohlfühlbeleuchtung.

Mehrwert für ein sicheres Zuhause

Neben Komfortgewinn spielt Beleuchtung auch bei der Sicherheit in und um die eigenen vier Wände eine zentrale Rolle. Je intensiver ein Objekt beleuchtet ist, desto uninteressanter wird es in der Regel für Einbrecher. Zur Abschreckung kann smartes Licht auf verschiedene Weise beitragen:

Einerseits lässt sich die Außenbeleuchtung in einem Smart Home automatisch steuern. Das bedeutet, dass dein Zuhause nie unbeleuchtet ist, wenn es draußen dämmert oder bereits dunkel ist. Andererseits kann smartes Licht im Wohnraum deine Anwesenheit simulieren, auch wenn du gar nicht zu Hause bist, indem das Licht (im Idealfall zufallsbasiert) in verschiedenen Räumen ein- und ausgeschaltet wird. Da Einbrecher häufig Gebäude auswählen, bei denen offensichtlich niemand zuhause ist, sorgt dies für weitere Abschreckung.


Du möchtest mehr Updates über Smart Home erhalten?
Abonniere den Nuki Newsletter bleib informiert.

Abonnieren
Marcus Schwarten
Als begeisterter „Smart-Homer“ liebe ich es neue Technologien, Geräte und Gadgets auszuprobieren. Sind sie gut, bekommen Sie gerne einen Platz in meinem smarten Zuhause. Denn für mich kann es gar nicht smart genug sein… :-)


Fragen zu Nuki?