Dein Schlüssel in die Welt des Smart Home
Gibt es einen richtigen Zeitpunkt, dem Partner den Haustürschlüssels zu geben? Wir geben dir die Antwort und liefern eine smarte Alternative dazu_Nuki Smart Lock
Nuki » Blog » Get Inspired » Gibt es einen richtigen Zeitpunkt, dem Partner den Haustürschlüssels zu geben? Wir geben dir die Antwort und liefern eine smarte Alternative dazu

Gibt es einen richtigen Zeitpunkt, dem Partner den Haustürschlüssels zu geben? Wir geben dir die Antwort und liefern eine smarte Alternative dazu

Get Inspired 14.02.2020 | Admin

Anlässlich des heutigen Valentinstags beschäftigen wir uns heute mit dem Thema “Schlüsselübergabe” in Beziehungen und angehenden Partnerschaften. Oftmals gilt der Schlüssel als Symbol für Vertrauen. Welche Bedeutung hat es, einer Person den Schlüssel zum eigenen Zuhause zu überreichen? Welche Gründe stecken dahinter und zu welchen Schwierigkeiten kann es kommen, wenn man den Schlüssel wieder zurückfordern muss? Wir präsentieren euch Antworten auf diese Fragen und eine smarte Alternative zum traditionellen Schlüssel.

Romantische Geschenke zum Valentinstag?

Valentinstag steht wieder vor der Tür und das hat für die meisten erst mal gar nichts zu bedeuten. Tatsächlich finden sogar 75% der Deutschen, dass der Valentinstag nur ein „rein kommerzieller Feiertag ist“. Es ist ja grundsätzlich auch nichts falsch daran, die Wirtschaft zwischen Weihnachten und Ostern etwas ankurbeln zu wollen – Romantik entsteht dabei aber eher selten. Allerdings bringt es das Thema Romantik in den meisten Beziehungen aber zur Sprache, denn ganz ignorieren lässt sich der „Tag der Liebenden“ nicht. Gerade in der Anfangsphase einer Beziehung tasten sich Paare oft vorsichtig an das Thema heran und versuchen abzuklären, ob der andere am 14. Februar jedes Jahres eine große, romantische Geste erwartet oder nicht.

Wohnungsschlüssel als Geschenk

Der Valentinstag wird häufig als Gelegenheit ergriffen, in der Beziehung den „nächsten Schritt zu gehen“ und dem Partner den Schlüssel zur eigenen Wohnung zu übergeben. Für fast jeden Dritten bedeutet dieser Schritt sogar den Beginn einer ernsthaften Partnerschaft. Laut einer Studie aus dem letzten Jahr gaben 27% der Frauen und 30% der Männer auf die Frage „Wann fühlen Sie sich in einer festen Beziehung?“ folgende Antwort: „Wenn ich den Haustürschlüssel bekomme.“

Überlegungen zur Schlüsselübergabe

Wann ist es also an der Zeit, dem Partner den Haustürschlüssel zu geben? Muss man das überhaupt tun? Diese und viele weitere Fragen zum Thema werden in diversen Foren intensiv diskutiert. Denn jemandem permanent Zutritt zu seinem Zuhause zu gewähren, setzt viel Vertrauen voraus. Besonders Männer scheinen sich laut Umfragen damit schwer zu tun, da sie die eigene Wohnung als Rückzugsort schützen wollen. Oft werden damit aber auch viele ganz praktische Probleme gelöst. Hier die interessantesten Meinungen zum Schlüsseltausch aus diversen Foren:

  • Ist es an der Zeit, den Schlüssel zu übergeben, wenn der Partner regelmäßig übernachtet und auch allein in der Wohnung des anderen bleibt?
  • Wenn man den Schlüssel als “Zeichen des Vertrauens” bekommt, ist man dann nicht mehr oder weniger gezwungen, auch den eigenen Schlüssel zu überreichen?
  • Wozu soll man den Schlüssel übergeben, wenn man ohnehin nur gemeinsam Zeit in der eigenen Wohnung verbringt?
  • Oft gemeinsam Freizeit zu verbringen, bedeutet ständig einen Treffpunkt zu vereinbaren. Dieses Thema kann sich schnell zur logistischen Herausforderung entwickeln, vor allem, wenn sich der Partner mit dem versprochenen Schlüssel verspätet. Wie lässt sich das organisieren?
  • Häufig bekommt man den Schlüssel für eine bestimmte Gelegenheit (z.B. Paket entgegen nehmen etc.) und “vergisst” dann einfach, den Schlüssel zurückzugeben oder ihn zurück zu fordern. Wie kann diese Sache konfliktfrei angesprochen und gelöst werden?

Beziehung vorbei? Wie bekomme ich den Schlüssel wieder zurück?

Wie sich aus den erwähnten Beispielen zeigt, ist die Schlüsselübergabe kein einfaches Thema. Richtig heikel wird es aber dann, wenn eine Beziehung in die Brüche geht. Wenn man sich nicht im Guten trennen konnte, kann es sehr schwierig sein, den Schlüssel wieder zurück zu bekommen. Im Zweifelsfall haftet immer der Mieter für einen fehlenden Schlüssel. Rechtlich lässt sich da nicht viel machen – vor allem weil der Ex-Partner ja nur in den seltensten Fällen bei der Übernahme des Schlüssel unterschreibt oder das Thema auf unromantische Art vertraglich geregelt wird. Als letzter Ausweg bleibt da womöglich nur noch der komplette Zylindertausch (aber auch hierfür gibt es Anleitungen und passende Angebote, z.B. beim Schlüsseldienst des Vertrauens).

Ein digitales Türschloss bietet die optimale Lösung

All die oben diskutierten Schwierigkeiten entfallen bei einem digitalen Türschloss, wie beispielsweise dem Nuki Smart Lock, völlig. Stell dir vor, du könntest den Zugang zu deinem Zuhause als digitale Zutrittsberechtigung versenden. Wenn der richtige Zeitpunkt für dich gekommen ist, schickst du einfach einen digitalen Schlüssel über WhatsApp (oder andere Messengerdienste) an deinen Partner. Dieser verwendet fortan die gratis Nuki App am iOS oder Android Smartphone, um deine Haustür aufzuschließen. Du behältst aber dennoch die Übersicht über alle ausgegebenen Zutrittsberechtigungen und kannst jeden smarten Schlüssel mit wenigen Klicks wieder deaktivieren.
Du findest es unromantisch, eine digitale Zutrittsberechtigung an deine/n Liebste/n zu versenden? Das muss nicht sein. In diesem kurzen Video zeigen wir dir, wie einfach und unkompliziert der Vorgang ist.

  



Fragen zu Nuki?