Dein Schlüssel in die Welt des Smart Home
Türschloss der Zukunft: Nuki Smart Lock im weltweit größten Schloss- und Schlüsselmuseum in Graz
Nuki » Blog » Get Inspired » Türschloss der Zukunft: Nuki Smart Lock im weltweit größten Schloss- und Schlüsselmuseum in Graz

Türschloss der Zukunft: Nuki Smart Lock im weltweit größten Schloss- und Schlüsselmuseum in Graz

Get Inspired 12.02.2021 | Christine Deniz

Mitten im Herzen von Graz, in Österreich, befindet sich neben dem Nuki Unternehmensstandort ein ganz besonderes Museum – das Schloss und Schlüsselmuseum. Diese Privatsammlung der Familie Schell beinhaltet eine riesige Auswahl an Schlüsseln, Schlössern, versperrbaren Truhen, Tesoren u.v.m. aus mehreren Jahrhunderten. Auf 3 Etagen und 2.500 Quadratmetern können die kostbaren Exponate bewundert werden. Das nach außen hin eher unscheinbare Gebäude birgt um die 13.000 Exponate an verschiedensten sperrbaren Objekten und ist somit weltweit das größte Museum dieser Art.

Vor wenigen Tagen durfte auch dieses hochinteressante Museum endlich wieder seine Pforten öffnen. Die Schell Collection kann, unter Einhaltung der bekannten Schutzmaßnahmen, seit 8.2.2021 Montag bis Freitag von 10 bis 16 Uhr besucht werden. Wir von Nuki freuen uns als Grazer Unternehmen darüber ganz besonders – vor allem weil auch unser Nuki Smart Lock als Türschloss der Zukunft dort ausgestellt ist.

Vom ritterlichen Eisenschloss bis hin zum digitalen Türschloss

Die Exponate des Museums reichen teilweise bis zum 1. Jahrhundert vor unserer Zeitrechnung zurück. Es scheint den Menschen immer schon wichtig gewesen zu sein, wertvolle Gegenstände und vor allem das eigene Zuhause versperren zu können.
Schlüssel und Schlösser wurden dabei auf prachtvolle Weise und in verschiedenen Materialien gefertigt. Die Sicherheit war dabei nie weniger wichtig. So wurden im Laufe der Jahrhunderte die kompliziertesten Sperrmechanismen entwickelt. Wir freuen uns dabei besonders über das mit Sicherheit “jüngste” Exponat des Grazer Museums – unser Nuki Smart Lock.

Grund genug für uns, diesem faszinierenden Grazer Museum einen Besuch abzustatten.
Im nachfolgenden Video bekommst du einen kleinen Einblick und erfährst spannende Infos zu Themen wie:

  • Welchen Beruf erlernten die meisten französischen Könige?
  • Was ist nun eigentlich der Unterschied zwischen Riegel und Falle?
  • Wie sahen Hochsicherheitsschlösser im 17. Jahrhundert aus?
  • Kann ein Schlüssel auch ein Schmuckgegenstand sein, wenn aus einem einzigen Stück Eisen filigranste Motive heraus gefeilt werden?
  • Und schließlich: wie sieht das Schloss der Zukunft aus und was sind digitale Schlüssel?

 
Wir wünschen euch viel Spaß beim Besuch des Grazer Schloss- und Schlüsselmuseums.
Für all jene, die nicht persönlich hinkommen können, gibt es auf der Seite der Schell Collection die Möglichkeit eines 3D-Rundgangs durch das Museum.

Wir danken vor allem der Kuratorin der Schell Collection, Frau Martina Pall, für die private Führung (unter Einhaltung aller Schutzmaßnahmen) und den Videodreh.

Christine_Smart Lock_Blog Autor
Christine Deniz
Ich zähle zu den Menschen, die von sich behaupten “sich bei Technik nicht wirklich auszukennen”. Daher ist mir wichtig, dass komplexe Vorgänge verständlich und einfach dargestellt werden. Bei der Smart Lock Technologie fasziniert mich die Tatsache, dass dadurch der Schlüssel - das zentrale Element eines Zuhauses - nicht nur ersetzt sondern noch erweitert wird. Eine Innovation für alle, nicht nur für Techies.


Fragen zu Nuki?